Geschichte - Wehrschiessverein Luzern

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

Geschichte
Landwehr- oder seit 1953 Wehrschiessverein ist die Bezeichnung unserer Vereinigung.
Luzern ist ein Überbleibsel, hat uns doch die Stadt mit allen anderen Schützenvereinen in Luzern aus der Stadt verbannt. Obwohl wir in Emmen freundschaftlich aufgenommen wurden, können wir der Stadt Luzern das nicht verzeihen.

Der Name Wehrschiessverein verdient heute seinen Namen auf eine etwas andere Art. Bis vor einigen Jahren war das Ziel des Wehrschiessvereins ausserdienstlich sich über das Jahr an der Schusswaffe zu trainieren um so für unser Land wehrhafter zu sein.

Nun verbleibt uns noch die Bundes-Aufgabe dienstpflichtigen Personen die obligatorische Schiesspflicht zu ermöglichen.
Ansonsten ist unser Schiessen eine sportliche Tätigkeit. Diese fördert die Konzentration, die Nerven und nicht zuletzt die Kameradschaft.

Heute verdient unser Verein den Namen Wehrschiessverein eher darum, weil wir uns gegen die Fusion mit anderen Vereinen wehren. Wir möchten unseren Verein, das Erbe unserer Urgrossväter, so lange halten wie möglich.
Amag
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü